Deutliche Niederlage für 2. Männer in Böhlen (15.09.2018)

Nach dem souveränen Heimsieg am letzten Spieltag gegen Regis Breitingen II trafen unsere Männer von der II. aus Taucha diesen Samstag auf die neue Mannschaft des HV Böhlen III. Leider mussten unsere Jungs mit einem kleinen Kader gegen diese junge, konditionell starke Mannschaft antreten. Mit nur 7 Feldspielern und 1 Hüter starteten wir in die Partie. Gleich zu Beginn machte Taucha Bekanntschaft mit einer offensiven Deckung, welche aus sehr schnellen und aufmerksamem Abwehrspielern bestand.

Anfangs tat sich Taucha äußerst schwer diese zu durchbrechen. Bis auf ein Tor, welches durch ein direkten Freiwurf erzielt wurde, blieb der gegnerische Kasten bis zur 18. Min unberührt. Nur durch eine starke Defensive und einem sehr guten Hüter konnte Schlimmeres verhindert werden. Stand zu diesem Zeitpunkt 8:1. Danach kamen unsere Männer einigermaßen ins Spiel und konnten das ein oder andere Tor über u.a. den Kreis und durch schnell einlaufemde Außen erzielen. Vor der HZ sorgte unser Rückraum dann auch für ein paar schöne Tore, leider waren aber auch gegnerische Tore nicht zu verhindern. Somit ein Pausenstand von 17:7.

Auch nach der HZ ließ Taucha nicht die Köpfe hängen, aufgeben war kein Thema. Es gab dann einige schöne Spielzüge und auch Einzelleistungen auf allen Positionen auf die wir stolz sein können. Leider sank nur Konzentration und Kondition Mitte der 2. HZ. Diese Schwächen nutze der Gegner völlig aus und bestrafte jede Unaufmerksamkeit mit einem Konter. Einige konnte unsere Nr 1 rausfischen und auch ein paar konnten abgefangen werden, Was letztendlich die demütigende Niederlage mit 40 Gegentoren verhinderte.

Am Ende 39:17, ein deutliches Ergebnis, aber kein Grund sich zu schämen, da der Gegner wahrscheinlich in unserer Liga nur auf Durchreise ist und spielerisch 2 Ligen höher spielen könnte. Von unserer Seite ein ordentliches Spiel. Eine in der 1. HZ starke Abwehr und auch eine durchwachsene Offensive, die sich unter diesen Umständen von einer guten Seite zeigte. Vor allem haben wir uns nicht aufgegeben und weiter gekämpft.💪 (Worte: C.W.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.