weibl. Jug. B mit verdienten Auftaktsieg (02.09.2018)

Vergangenen Sonntag reiste der Leipziger HV Nord an. Für unsere Mädels das erste Pflichtspiel der Saison. Dieses fiel in der Vorwoche aus, da ein anderer Verein seine Mannschaft abgemeldet hatte. So wurde es nichts mit einem vermeintlich leichteren Auftakt, sondern gleich ein Prüfstein. Dennoch war die Mannschaft hoch motiviert und wollte das Spiel gewinnen.

Sicherheit an erster Stelle war die Maßgabe, Fehler sollten vor allem in den ersten Spielminuten vermieden werden bis die Anfangsnervosität weg ist und sich Sicherheit eingestellt hat. Den erfolgreicheren Start hatten die Gäste zu verzeichnen, gingen mit 1:3 in Führung. Dann kamen unsere Mädels aber besser in Schwung. Fast 10 Minuten lang kassierte man kein Tor, traf selber und ging mit 6:3 in Front und hielt diese auch bis zum 9:6. Diese hätte deutlich höher ausfallen müssen. Es wurde sich vorne immer wieder gefällig durch die Deckung kombiniert oder erfolgreich im 1:1 agiert. Lediglich die Chancenverwertung ließ noch einige Wünsche übrig. Mit einem 9:7 ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wurde bis zum 15:12 der Abstand gehalten. Die Gäste schafften es nun öfters die tw. zu passive Deckung zu überwinden bzw. fanden den richtigen Moment und schlossen auf. Dann aber hielt unsere Torhüterin einen 7m und einen Konter. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, die Abwehr stand wieder besser und auch im Angriff wurde wieder zielstrebiger agiert. So setzten sich die Mädels wieder auf ein 19:16 ab. Noch sieben Minuten auf der Uhr. 4 torlose Minuten (darunter ein Fehlversuch 7m) und 2 gegnerische Tore machten dieses Spiel noch einmal unnötig spannend.  Auch der 20. Treffer brachte noch nicht die Erlösung, denn noch waren 3 Minuten zu spielen. Beide Mannschaften kämpften jetzt mit ihrer letzten Kraft im Angriff wie in der Verteidigung. LHV hatte den letzten Angriff, doch Lisa im Tor kratzte den Ball heraus und sicherte damit den 20:19-Sieg und großer Jubel brach unter den Mädels aus.

Eine starke Teamleistung mit großem Willen und Kampf! Lisa hielt sehr gut im Tor, Cassandra war unsere erfolgreichste. Es waren viele gute Ansätze und Aktionen im Spiel dabei. Die Fehler hielten sich im erträglichen Rahmen. Ein höheres Spieltempo können die Mädels anschlagen, werden dies noch zeigen und zulegen. Auch in Puncto Abwehrarbeit können es die Mädels besser, war aber an diesem Tag ausreichend. Mit einer konsequenteren Chancenverwertung bzw. Ausspielen wäre dieses Spiel nicht noch einmal so eng geworden. Glückwunsch an die Mädels zu diesem hart erarbeiteten Sieg!

Nun heist es konsequent weiter im Training zu arbeiten, den positiven Schwung mitzunehmen, nicht nachlassen für die nächsten Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.