Auftaktsieg für 2. Männer (02.09.2018)

Zum ersten Punktspiel der Saison begrüßte unsere 2. Männervertretung die Gäste von Regis-Breitingen II. Mit gut besetzter Bank sollten gleich die zwei Punkte für einen Sieg in Taucha behalten werden.

Die Heimsieben kam gut ins Spiel, ging mit 2 Toren in Führung und bestimmte das Geschehen. Regis kam erst langsam in Fahrt, brachte dann aber die Tauchaer Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis. Dies hatte dann den Ausgleich zum 3:3 zur Folge. Der Weckruf wurde verstanden, hinten wurde endlich konsequent zugepackt, unser Torwart lief langsam warm und vorne wurde gut zusammen gespielt und immer wieder erfolgreich aus dem Rückraum getroffen. So konnte der Vorsprung auf ein 7:4 und wenig später auf ein 10:5 ausgebaut werden. Mit einem 15:9 ging es zum Pausentee.

Alle waren sich einig: es sollte so konsequent weiter gespielt und heute vielleicht doch einmal die 30-Tore-Marke geknackt werden. In ersten 10 Minuten des zweiten Spielabschnittes wurde dies eindrucksvoll umgesetzt. Die Abwehr stand, was aufs Tor kam, war Beute unseres Hüters, der einen Sahnetag erwischte. Ballgewinne wurden konsequent per Konter eingenetzt oder durch ein gut funktionierendes Positionsspiel in gute Abschlussmöglichkeiten umgewandelt. 20:10 zeigte die Anzeigetafel.

Dann kam plötzlich ein Bruch ins Spiel, die folgenden 10 Minuten waren das exakte Gegenteil: viele techn. Fehler bestimmten das nun unansehnliche Bild. 23:13 bevor es in das letzte Drittel der zweiten Halbzeit ging. Die Mannschaft fing sich und fand den Spielfaden einigermaßen wieder. Gegen nun müde werdende Gäste (1 Wechsler) wurde es zudem etwas einfacher. Dennoch wurden wieder einige gute Chancen nicht verwertet oder verfrüht geworfen. Ein 31:15-Sieg sprang am Ende dabei raus.

Fazit: Gelungener Saisonauftakt. Ein teilweise schön anzusehendes Spiel. Unsere jungen Spieler zeigten eine gute bis sehr gute Partie. Sie fügten sich nahtlos ein und überzeugten zudem auch mit Einsatzwillen. Zwei von Ihnen, Nr. 39 und Nr. 35, waren mit jeweils 7 Toren die erfolgreichsten Schützen im Team. Weiter so! Großes Lob auch an unseren jungen Hüter mit der Nummer 1, der großartig hielt und die gegnerischen Angreifer das eine oder andere Mal verzweifeln ließ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.