Mehr als nur Ball werfen (16.09.2018)

Am 16.09. stand die Partie MoGoNo 1. Frauen* gegen die Damen des NHV Concordia Delitzsch an. Da beide Teams bis dato keinen Sieg in der laufenden Saison erringen konnten, war bei beiden der Wille groß endlich 2 Punkte zu holen. Doch schon bevor das Spiel begann, zeigten sich die Gäste aus Delitzsch bei der Erwärmung aktiver, wohingegen die Heimmannschaft noch etwas verschlafen wirkte.

Das zeigten auch die ersten 11 Minuten des Spiels, da den Damen wieder nicht gelang den Ball ins Netz zu bringen. Doch eine standfeste Abwehr konnte schlimmeren Schaden verhindern. Die Concordia konnte sich „nur“ mit 0:4 absetzen. In Minute 11 und 12 zeigte dann unsere erfahrene Mittelspielerin (Juliane D.), was in ihr steckt, sie konnte gleich 2 Treffer in Folge erzielen und brachte so die SG endlich ins Spiel. In den folgenden 18 Minuten befanden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Auch das schnelle Spiel, das die gohliser Mädels erzwangen, schien gut zu funktionieren. Zu viele Abspiel- und Technikfehler führten jedoch zu einem Halbzeitergebnis von 8:11.

Was dann Anfang der 2. Hälfte bei den Frauen der SG geschah, war aus Trainersicht einfach nur überragend. Endlich zeigten die Mädels, dass sie diese Partie gewinnen wollten. Die Motivation und das Spielen der 1. und 2. Welle waren perfekt und so konnten die Frauen der SG in Minute 39 den Ausgleich von 12:12 erzielen. Doch Delitzsch konnte in diesem entscheidenden Moment gut mit dem Druck umgehen und die Heimmannschaft wurde zusehend nervöser. In den folgenden Angriffen konnten die NHV Frauen sich wieder mit 3 Toren absetzen und diesem Vorsprung rannten die MoGoNo Frauen dann die restliche Zeit hinterher. An dieser Stelle wäre vielleicht ein Taktikwechsel nötig gewesen, doch dieser wurde versäumt. Als die Concordia dann in der 56. Minute mit 17:21 führte, konnte auch die Auszeit der Heimmannschaft und die darauf folgende Manndeckung nicht mehr viel am Endergebnis rütteln. So trennten sich beide Mannschaften 19:24.

Wir sehen mit Spannung in die Zukunft der 1. Frauen der SG MoGoNo. Mit viel Arbeit und Training können die Spielerinnen der SG mit Sicherheit schon bald zeigen, dass auch sie punkten können. Das Trainerteam wird weiter daran arbeiten, aus diesen Spielerinnen eine Mannschft zu formen.

Für die SG Motor Gohlis-Nord I spielten:

(Michelle S. Tor), (Carolin M. 5), (Leila A.), (Juliane D. 4), (Leonie K. 4), (Shanice E.), (Sarah R.), (Fanny B. 1), (Linda J.), (Isabell B. 5)

Trainer/MV:

(Phil W.), (Sebastian P.), (Sandra P,)

(Bericht von Phil Wuttke)

*) Frauen = in Kooperation mit der SG MoGoNo Leipzig. 3 unserer Nachwuchsspielerinnen und 2 weitere, die ihr Handball-ABC in Taucha erlernten, spielen in diesem Team. Beide Vereine profitieren mit diesem Schritt, unsere Mädels erhalten die Möglichkeit am Spielbetrieb teilzunehmen, da wir wie viele andere Vereine leider keine wJA stellen konnten, die Leipziger hatten Probleme in Puncto Mannschaftsstärke. Trainer sind Phil W. (TSG Taucha) und Sebastian P. (SG MoGoNo). Diese Mannschaft wird unter dem Namen SG MoGoNo in der Bezirksliga starten. Dabei werden 4 Heimspiele bei uns ausgetragen, die restlichen in der SH Kästner-Grundschule in Leipzig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.