Letztes Saisonspiel unserer A-Mädels. Leider fand dieses Spiel nicht daheim statt, sondern auswärts gegen Handballverein Böhlen e.V.
Trotzdem kam Stimmung wie bei einem Heimspiel auf. Eltern, Großeltern, Freunde und unsere Trommler machten Stimmung auf den Sitzplätzen. Und auch das Böhlener Publikum ließ sich nicht lumpen.
Es war nicht nur das letzte Spiel der A-Jugend, auch hieß es leider Abschied nehmen von 3 Spielerinnen – Josi Weber, Josefa Hauschild und Maria Pötzscher. Wir bedanken uns für euren Einsatz und wünschen euch weiterhin auf euren Wegen alles Gute!!!
Mit viel Freude, Lust und Geilheit auf das Spiel und mit special Boost von unseren Auf-Wiedersehen-Sagern ging es hoch motiviert ins Spiel.
Von Beginn an entwickelte sich ein intensives und emotionales Spiel. Jeder Ball war hart umkämpft. Taucha konnte das 1:0 erzielen. Danach lag der Vorteil eher bei der Heimmannschaft, die sich auf 8:4 absetzte. Doch unsere Mädels konnten sich bis zur Halbzeit auf 8:10 heran kämpfen. Leider kam dann die Halbzeit.
Zu Beginn der 2. Halbzeit verlor man etwas den Faden und Böhlen konnte sich wieder auf 14:10 absetzen. Während die Abwehr recht stabil stand, man kämpfte und gut dagegen hielt, lief es leider im Angriff nicht optimal. Durch ein paar Ballverluste und unglückliche Abschlussversuche konnte man leider die Lücke nicht schließen und Böhlen agierte in diesen Minuten cleverer im Abschluss. In dieser Phase hatte man hier und da auch noch mit einigen unglücklichen Pfiffen zu kämpfen (insgesamt trotzdem gute Schieri-Leistung), so dass der 4 Tore Abstand leider konstant blieb.
Am Ende musste man sich mit 12:19 geschlagen geben. Trotzdem eine gute kämpferische Leistung. Es wurde sich nicht aufgegeben. Leider fehlte vorne die Durchschlagskraft und die letze Konsequenz, dann hätte man auch bis zum Ende das Spiel enger gestalten können.
Hiermit ist dann auch die Saison der A-Jugend leider schon beendet. In einer Liga mit nur 7 Mannschaften und einer quasi 2-Klassen-Gesellschaft belegte man den insgesamt 6. Rang. Konnte sich in der Rückrunde bzw. 2- Hälfte der Saison ergebnistechnisch verbessern. Dabei gelang zu Hause ein überraschender Sieg gegen Böhlen. Im Bezirkspokal konnte man den 4. Platz belegen.
An dieser Stelle noch einen großen Dank an die Spielerinnen der B-Jugend, die wenn es möglichwar, auch in der A-Jugend mitwirkten und oft zwei Spiel an einem Wochenende bestritten, teilweise am selben Tag. Ohne euch hätte es eine A-Jugend gar nicht gegeben! Und natürlich an die Spielerinnen, die es zu uns gezogen hat (z.B. von Leipzig Ost).
Noch einmal ein Lob an euch! Teamgeist. und wie sagt ihr so schön: „Ihr seid geil“;)

Bilder zum Spiel: Hier klicken

LETZTES SAISONSPIEL UNSERER WEIBLICHEN A-JUGEND gegen Handballverein Böhlen e.V.(18.04.2015) – starker Auftritt, STIMMUNG WIE DAHEIM und super Sache nach dem Spiel!

War eine tolle Sache gestern! Danke an die Mitgereisten, egal ob Eltern, Großeltern, Familie, Freunde und unsere Trommler etc.für diese lautstarke Unterstützung!!! Ihr habt Top-Leistung gebracht. War eine geile Lautstärke die herüber kam! Super Unterstützung und Danke dafür!
Toll gekämpft Mädels und nicht aufgegeben! Leider sollte es heute nicht sein. Aber der Einsatz hat gestimmt!

Alles Gute und Danke an Josefa H., Maria P. und Josi W., die heute ihr letztes Spiel mit uns absolviert haben!

An dieser Stelle: Danke an alle nicht nur für heute, sondern die ganze Saison! Egal ob Taxi spielen, Klatschen, Anfeuern, Spenden, unsere Küche plündern usw. … 😉

Ohne euch würde dies alles nicht funktionieren! Bitte weiter so:)

Und ein spezielles Dankeschön an unsere gute Seele KÄÄÄÄÄÄRSCHTIIIIIIN!

wJB vs. HSV Mölkau 7:14
2. Männer vs. BSG Chemie Leipzig 16:29

Kein guter Tag für die beiden zu Hause agierenden Tauchaer Mannschaften.

Für die B-Mädels gab es leider gegen den Tabellen-Dritten nicht viel zu holen. Außerdem fehlten zwei Leistungsträger, so dass man noch weitere Verletzte vermeiden wollte. Leider passierte dies doch. Wir wünschen auf diesem Wege der Spielerin gute Besserung. Die Mädels kämpften, vorne fehlte aber die richtige Durchschlagskraft, so dass am Ende leider eine Niederlage stand.

Bei den Männern war es ein Spiel der Gegensätze. Die Gäste Tabellenerster, Taucha Tabellenletzter, die Gäste mit voller Bank, die Tauchaer ohne Wechsler für das Feld, aber wenigstens zwei Torhüter. So ging es mit klaren Vorraussetzungen in das Spiel. Konnte man das Spiel in den ersten Minuten noch relativ in Sichtweise bestreiten, kassierte man dann Konter um Konter, da man im Angriff die Bälle zu schnell und einfach verlor. Die Deckung stand auch nicht optimal. Die Folge war ein deutliches 7:18 in der Halbzeit gegen Taucha. Trotz deutlich bemerkbaren Kräfteverschleiß ging es mit neuem Elan auf Tauchaer Seite in die zweite Halbzeit. Doch die fehlende Wechselmöglichkeit machte sich nach und nach bemerkbar, gerade im Angriff wurde das Spiel immer statischer. Trotzdem wurde überwiegend gekämpft und man wollte sich nicht abschießen lassen. Chemie agierte auch nicht mehr mit der letzten Konsequenz, so dass die Tauchaer wemigstens die zweite Halbzeit das Ergebnis fast ausgeglichen gestalten konnten. Endstand 16:29 für den Gast. Unter gegebenen Voraussetzungen ein Ergbnis mit dem man leben kann. Haben doch die Tauchaer unter der Saison mit mehr und besseren Spielermaterial gegen schlechtere Gegner schon Schlimmeres abgeliefert (zumindestens Ergebnistechnisch;) )

Vielen Dank an die fleißigen und lautstarken und fleißigen Trommler und Zuschauer. Gute Lautstärke in der „Hall of Fame“

Bilder zu dem Tag: Hier klicken

Auswärts waren aktiv:

wJE vs.    spielfrei
wJD vs.  Zwenkau    30:09
wJC vs. Schkeuditz    30:20
wJA vs. spielfrei
mJB vs. Turbine Leipzig    29:25
1. Männer     vs. spielfrei

Spielbericht wJD vs. Germania Zwenkau:

Nach einem sicheren Sieg sah es erst in der 2. HZ aus. Wir hatten zu Beginn stark mit einem suboptimalem Spielgerät zu kämpfen.
Das sah dann mehr nach Pingpong oder Flummiball aus. Wir konnten zwar auch die erste HZ mit 12:5 für uns entscheiden, aber gegen Zwenkau konnte man mehr erwarten. Der Ball fand zu oft nicht den Weg ins gegnerische Tor oder blieb am TW hängen.
Die 2. HZ lief nahezu optimal, die Tore fielen fast im Minutentakt und waren teils sehr schön herausgespielt. Gut im Geschäft diesmal unser RA mit 5 Toren!
Da die komplette Spielzeit Manndeckung gespielt wurde, war es teilweise ein Gewusel wie in der E und gewohnte Spielweisen / Spielzüge der D kamen nicht zustande.
Aber durch unseren unermüdlichen Ehrgeiz und ständigen „Kontakt“ mit dem Gegner konnten wir den Ball immer wieder unter unsere Kontrolle bringen. Daraus resultierte dann eine 4,5fache Torüberlegenheit.

Folgende Mannschaften waren aktiv:

wJE    vs.   SC Markranstädt II   14:11
wJD    vs. MoGoNo   25:15
wJC    vs. MoGoNo   18:36
wJA    vs. MoGoNo   14:23
mJB    vs. MoGoNo   30:19

Bilder zum Spieltag: Hier klicken

Spielbericht wJE:

WIR KÖNNEN ES JA NOCH!!!

Endlich der sehr lang ersehnte Sieg!
Nachdem wir fast bis zur Mitte der 2. HZ in Rückstand lagen, konnten wir uns doch zuletzt deutlich absetzen. Irgendwie hat man gemerkt, dass die Mädels heute mal gewinnen wollen. Damit hat der Gegner sicher nicht gerechnet. Für uns war heute die 13 eine „Glückszahl“! Zum richtigen Moment stimmten auch die Zuspiele.

Aus eigener Kraft können wir den letzten Tabellenplatz zwar nicht verlassen, aber wenn Löbnitz gegen Mölkau und Markranstädt nochmal richtig einsteckt, und WIR gegen den HCL gewinnen, ist der 5. Platz drin.

Also nochmal alle Kräfte und den Siegeswillen für das letzte Spiel mobilisieren!!!

Spielbericht wJD:

die erste HZ. verlief gegen MoGoNo wie erwartet und wir konnten uns deutlich absetzen.
Ich denke mal, die Spielzüge verliefen zum größten Teil wie geplant.
In der 2. HZ war es dann mehr ein Arbeitssieg, den wir mit einem Tor Vorsprung gerade so retten konnten.
Unser 4. Platz in der Tabelle ist zwar in Stein gemeißelt, da kann nach unten, aber eben auch nach oben nichts mehr passieren.
Wir sind aktuell die beste weibliche Mannschaft der TSG.
Also Mädels, nicht nachlassen und nochmal 2 schöne (siegreiche) Spiele abliefern…

Spielbericht wJD vom Auswärtsauftritt gegen Delitzsch (14.03.2015)

Das war ein richtiger Arbeitssieg, der durch unsere Stamm-6 in der 1. HZ eingefahren wurde!
Die 2. HZ ging sogar 11:12 verloren, bedingt durch Verletzungsausfälle und viele Einwechselungen (die natürlich richtig und wichtig sind, damit alle Spielerinnen mal zum Zuge kommen und Spielpraxis erlangen.) Da klappt natürlich das Zusammenspiel nicht mehr ganz so gut.
Aber wir konnten ja mit einem gewissen Puffer aus der 1. HZ starten. Die sah richtig gut aus, mit sauber herausgespielten Chancen, einem sehr guten Zusammenspiel. Da hatte Delitzsch spielerisch wenig entgegenzusetzen, was sie dann besonders in der 2. HZ körperlich auszugleichen versuchten.

(Spielberichte Steffen)

Spielbericht 1.Männermannschaft TSG 1861 Taucha-BSC Victoria Naunhof
Endstand: 25:20/ HZ 10:10

Im Hinspiel hatten die Taucher mit Ihrem dünn besetzten Kader nicht den gewünschten Erfolg erzielen können. Dies sollte zu Hause im Rückspiel anders werden, wobei dies mal der Kader der Tauchaer etwas breiter besetzt war. In den Anfangsminuten taten sich die Männer aus Taucha schwer, immer wieder kamen die Gäste zu leichten Gegentoren. Der Angriff der Heimmannschaft ließ viele Chancen liegen, was sich mit 22 Fehlversuchen widerspiegelte.
Dies brachte den Betreuer aus Taucha so manchmal aus der Fassung. So kamen die Tauchaer nicht über ein 10 zu 10 zur Halbzeitpause hinaus. In Hälfte zwei kam bei den Gastgebern für den unglücklich haltenden Holger Kern, Roy Ebbing ins Tor. Er hielt ein ums andere mal wichtige Bälle der Gäste. So konnten sich die Spieler aus Taucha langsam Tor um Tor absetzen. Trotz der Fehlversuche und der insgesamt 4 Zeitstrafen, schafften es die Tauchaer den 5 Tore Vorsprung, den sie sich sehr verdient heraus gespielt haben, bis zum Abpfiff zu verteidigen. Es war ein sehr umkämpftes, spannendes aber faires Spiel. Beste Schützen der Heimmannschaft waren Simon Ulrich und Andreas Barsch. Auch unsere aus der eigenen Jugend kommenden Nachwuchsspieler Marcus Weißenborn und Marcel Grimm gliederten sich ins Mannschaftliche Gefüge sehr gut ein.

(Bericht Dirk P.)

Hier gibt es die Fotos zum Spiel: Hier klicken

Wäre schön, Euch mal als Zuschauer bei uns in der Mehrzweckhalle begrüßen zu können. Unsere Küche hält immer ein paar Leckerbissen und Getränke für Euch bereit.

 

wJE und wJD gg. HSV Mölkau verloren

wJ-E Endstand 12:25/ HZ: 4:14
Hallo Handballfreunde,
in der ersten HZ passte leider wieder nicht viel. Es war mehr ein Paradebeispiel für Standhandball. Deswegen ging dieser Teil auch haushoch an Mölkau. Anfang der 2. HZ lief es wesentlich besser und dank unserer Nr. 7 war es eine relativ ausgeglichene Partie.
Aber wenn nur Eine von sechs Handball spielt, reicht es eben vorn und hinten nicht…
Und das Spiel heute war nur der Vorgeschmack auf das Nächste – gegen Markranstädt muß deutlich mehr Bewegung im Spiel sein!

Fotos zu beiden Spielen: Hier klicken

wJ-D Endstand 11:22/HZ: 05:12

gegen Mölkau sind immer unsere „schwersten“ Spiele. Beim letzten Zusammentreffen hatten wir die Truppe allerdings besser im Griff.
Da reichten heute ein paar Minuten Unaufmerksamkeit und überflüssige Ballverluste und schon zieht uns der Gegner davon.
Das „Abschießen“ des Torwarts sollten wir aber auf das Training verlegen – die Trefferquote war heute miserabel. Das Tor ist eigentlich groß genug, dass da auch mal ein paar Bälle einschlagen können. Den Ball 1-2 Meter vor der Torlinie aufsetzen lassen, und er sollte immer drin sein…
Zugute halten kann man, dass wenn beim Gegner 2 Spielerinnen das Training beim HCL „genießen“ und in der Sachsenliga zeitgleich spielen können (und dürfen), wir uns da doch noch recht gut geschlagen haben.
Also, Kopf hoch, Zielwasser trinken und motivieren für das nächste Spiel in Delitzsch. Das sollten wir wieder gewinnen!!!

Erfolgreiche Revanche für Hinspiel – wJA mit Heimsieg gegen Böhlen

Böhlen ging als Favorit ins Spiel, stehen sie in der Tabelle punktemäßig besser da und gewannen das Hinspiel 22:10.
Hochmotiviert gingen unsere Mädels ins heutige Heimspiel. Schön früh zeigten sich die Gäste von der gut stehenden Tauchaer Deckung genervt und fanden nicht so den Weg zum Tor. Es entwickelte sich ein enges Spiel, keine Mannschaft konnte sich um mehr als 2 Tore absetzen. Leider ließ bei den Tauchaer Mädels kurz vor Halbzeit etwas die Konzentration nach, so dass man unnötigerweise mit 6:7 in die Kabine ging.
Doch nach dem Pausentee, beim dem sich dann auch eine blutende Nase wieder beruhigt hatte, ging man wieder mit voller Konzentration, Fokusiertheit und Entschlossenheit ans Werk. Ohne in Hektik zu geraten. Die Angriffe wurden geduldig ausgespielt, teilweise sehr sehenswerte Tore! Die Belohnung folgte. Man ging wieder in Führung. Das Spiel wurde zunehmend härter und an der einen oder anderen Aktion konnte man sehen, dass Böhlen sich das Gastspiel in Taucha wohl anders vorgestellt hatte….Bis zum Schluss sollte die Führung nicht mehr abgeben werden. Basis dieses Erfolges: Die Abwehr + Torhüterin (5 von 9 7m gehalten und etliches anderes).
Wir bedanken uns bei den Fans!!! Geile Unterstützung und immer lauter werdend mit Spieldauer!!!

Diesen Sonntag ist wieder Großkampftag in unserer „Hall of Fame“.

7 Spiele insgesamt. Ab 8.45 Uhr gehts los. Am Schluss sind unsere Männer von der 2. dran, der Anwurf erfolgt 18.15 Uhr.

Auch diesmal werfen wir wieder den Grill ab Mittag an. Bratwurst und Steak werden dann aufgelegt. Unser Bistro hat natürlich auch wie immer geöffnet! Also schaut ruhig mal rein bei uns.

Hier die Ansetzungen in der Übersicht:

Continue reading „Heimspieltag Handball – 28.09.2014“

Am Sonntag begann endlich die neue Punktspielsaison. Glücklicherweise konnte der Auftakt daheim in Taucha stattfinden. Den ganzen Tag wurde Handball geboten. Stärkungen für das körperliche Wohl gab es we immer in großer Auswahl an unserem Bistro (Speisekarte). Aber auch Bratwurst und Steak vom Grill fanden eine große Zahl von Abnehmern. Premiere feierte auch die Bonuskarte für unser Bistro (mehr Infos).

Continue reading „Erster Heimspieltag Handball 2014/2015 vom 14.09.2014“

Seit letztem Wochenende fliegt auch wieder offiziell das Runde über die Platte. Die neue Saison 2014/2015 eröffneten für unsere Handballer die Mädels der B- und A-Jugend und die Jungs der B. Alle durften auswärts antreten. Hier die Spielberichte in der Übersicht:

Continue reading „Pokalspiele der Jugend vom 06.09./07.09.2014“

 

Ein ergebnistechnisch etwas durchwachsenes Wochenende unserer Mannschaften, für die Männer-Teams war es das letzte Heimspiel dieses Jahr. Diese spielen am 12.01.2014 wieder zu Hause. Diese Woche Sonntag spielt die männl. Jugend C (10:45 Uhr) in der Mehrzweckhalle Taucha und das Wochenende darauf (15.12.2013) sind die weibl. Jugend E + B und die männl. Jugend B ab 9:45 im Einsatz in Taucha.

Männer  
TSG Taucha I      
SV Regis Breitingen    44:20
  TSG Taucha II Turbine Leipig III 18:21
       
Jugend weibl. Jugend E TuS Leipzig Mockau 16:16
  NHV Concordia Delitzsch weibl. Jugend D 04:08
  weibl. Jugend B Bornaer HV 09 08:06
  SV Lok Leipzig-Mitte weibl. Jugend A 11:08
       
  HV Böhlen männl. Jugend C 29:18
  männl. Jugend B HV Böhlen 28:28

Begeisterung pur und eine außergewöhnliche Trainingseinheit wurde für unsere weiblichen B u. A Mädels möglich. Sie staunten nicht schlecht, als sie in der zweiten Herbstferienwoche (29.10.) wie immer zum Training kamen.  Sie wurden in der Tauchaer MZH vom Trainer, Torsten Löther,  und 3 Spielern, Gabor Pulay, Continue reading „Drittliga Handballer der SG LVB zu Gast bei Tauchaer Handball-Mädels“

Für alle Nutzer, Gäste, Sportler:

Wir müssen euch folgendes mitteilen:

Die Stadt Taucha hat für das gesamte Gelände der Mehrzweckhalle Taucha ein generelles Alkohol- und Glasflaschenverbot erlassen!!! Nur an den Wochenenden dürfen wir mit einer Ausnahmegenehmigung der Stadt weiterhin den normalen Bistro-Betrieb (also auch Alkoholausschank – in Plastebechern) fortführen.

Wir bitten alle Besucher und Nutzer dieses Verbot einzuhalten, da wir,als TSG 1861 Taucha, ansonsten mit Konsequenzen rechnen müssen, die unsere normale Vereinsarbeit einschränken werden und Verlust an hart erkämpften Trainingszeiten & Räumlichkeiten und Einnahmen bedeuten können.

Was zur Folge hat, dass wir nur schwer unser jetziges breites Angebot für die jungen und älteren Tauchaer und Umländer, ihre Freizeit sinnvoll, aktiv & in Gemeinschaft zu verbringen, halten könnten.

Vielen Dank, eure TSG

Nach der Pause durch die Herbstferien ging es vergangenes Wochenende wieder um Punkte.

Zunächst noch ein Nachtrag: Unsere 1.Männermannschaft konnte ihr Auswärtsspiel im Bezirkspokal bei der ersten Vertretung vom TSV 1886 Markkleeberg mit 26:22 gewinnen und steht somit in der 3. Runde. Herzlichen Glückwunsch! Continue reading „Ergebnisse vom Wochenende 09./10.11.2013“