📰 Zum Nachlesen fĂŒr Euch

Unser Artikel in der September-Ausgabe des Tauchaer Stadtanzeigers an dieser Stelle fĂŒr Euch.

Falls er unerklĂ€rlicherweise ĂŒberblĂ€ttert wurde, oder Ihr außerhalb Tauchas wohnt und oder den Anzeiger nicht bekommt.

GlĂŒcklicherweise wurde der Beitrag komplett so gedruckt, wie wir diesen eingereicht hatten. Danke! (Quelle: https://taucha.de/tsa/)
An dieser Stelle auch die Fotos noch mal in bunter Variante.

Fotos vom „Harry-Kern-Gedenturnier“, dem Beach-Cup und einige wenige aus Belgern hatten wir hier ja bereits online gestellt.
Vom Dronninglund-Cup findet Ihr hier auf FB die Fotos von unserem Surf-Ausflug. Der Rest der Bilder folgt dann endlich in der Herbstpause.

Viel Spaß beim Lesen!

An dieser Stelle ebenfalls noch einmal ein großes DANKE an alle unsere UnterstĂŒtzer, in welcher Form auch immer!!!💪👏👏👍👍👍

„Nach der Saison ist vor der Saison – Handballer mit abwechslungsreicher Sommerpause

Nach dem letzten Punktspiel flossen die Schweißperlen nicht nur beim Training, sondern unsere Mannschaften nahmen auch bei diversen Turnieren teil.

Anfang Mai fand die 2. Auflage unseres „Harry-Kern-Gedenkturnier“ statt. Dabei integrierten beide MĂ€nnermannschaften jeweils Jugendspieler aus dem eigenen Nachwuchs. Unsere 1. MĂ€nnermannschaft holte sich erneut den Pokal. Auf den PlĂ€tzen folgten der SV Roland Belgern (Platz 2), HBL Miltitz (Platz 3) & Taucha II (Platz 4). Der Siegerpokal wurde erfreulicherweise auch dieses Jahr wieder von unserem ehemaligen langjĂ€hrigem Abteilungsleiter Uwe Kramer ĂŒbergeben.

Zu Pfingsten geht es dann traditionell zum Turnier nach Belgern vom dort ansĂ€ssigem SV Roland. Auch dieses Jahr fand sich wieder ein bunter Trupp unserer beiden MĂ€nnermannschaften. Jedes Jahr ist anders & hat seine eigene Geschichte. Gleich bleibt der alljĂ€hrliche Kampf mit dem Aufbrechen in aller FrĂŒhe & diverser anderer UmstĂ€nde, die diesen Tag begleiten & so besonders (schön) machen. Dieses Jahr klappte es damit besonders gut aus unserer Sicht, rĂ€umte unser Team alles ab: Turniersieg, bester TorjĂ€ger (Patrick M.) & bester TorhĂŒter (Lukas W.) – GlĂŒckwunsch! Damit ließ das Team in einem spannenden Wettkampf Belgern I, Belgern II & Torgau hinter sich. Dies war zugleich die 50. Ausgabe dieses Turnieres. Bereits bei der ersten Ausgabe 1970 war Uwe Kramer mit dabei. So verlor er im Rahmen der Siegerehrung gerne ein paar Worte, u.a. lobende die Freundschaft zw. Belgeranern & Tauchaern betreffend. Die Tauchaer Handballer nahmen, mit zwei uns bekannten Ausnahmen, jedes Jahr teil. Wir freuen uns bereits auf das nĂ€chste Jahr, auch weil wir immer gerne (auf) unsere Freunde aus Belgern treffen.

Mitte Juni wechselten drei unserer Mannschaften das „GelĂ€uf“: zu Sand. D.h. Beachhandball stand auf dem Programm. Unsere weibl. Jugend B & mĂ€nnl. Jugend D verschlug es deshalb an den Zwenkauer See zum Turnier der SG Germania Zwenkau. Unsere MĂ€dels konnten ihren Titel leider nicht verteidigen, obwohl man gleich im ersten Spiel den spĂ€teren Sieger schlagen konnte. Deutlich besser lief es bei unserer mĂ€nnl. Jugend D, die sich den Turniersieg holten. Es war ein schöner, aber auch anstrengender Tag, bei dem auch zahlreiche Eltern anwesend waren. Beide Mannschaften kĂŒhlten sich dann nach der Siegerehrung noch im See ab.
Unsere mĂ€nnl. Jugend B spielte eine Woche spĂ€ter beim Beach-Cup des LSV SĂŒdwest. Auch hier wurde im ersten Spiel der spĂ€tere Turniersieger Markkleeberg geschlagen. Doch dann verhinderte eine SchwĂ€chephase in den folgenden Spielen den durchaus möglichen Turniersieg. Dennoch reichte es bei der Premiere des Teams im Sand zu einem guten Platz zwei.

Im Juli stand dann wieder unsere Reise nach DĂ€nemark an. Die Vorfreude bei allen Beteiligten war sehr groß. Unsere weibl. & mĂ€nnl. Jugend B starteten jeweils in der U-17 Altersklasse. FĂŒr die Jungs gab es dieses Jahr VerstĂ€rkung vom SC Bottrop, da diese in der Altersklasse keine eigene Mannschaft stellen konnte. Damit setzten wir mit Bottrop eine Kooperation der vergangenen zwei Jahre fort, von der auch wir profitierten. Die beiden Mannschaften erwarteten dieses Jahr jeweils teilweise deutlich spielstĂ€rkere Mannschaften in der Vorrunde. Den MĂ€dels gelang ein Sieg, wĂ€hrend die Jungs an einem denkbar knapp vorbeischrammten. In der Endrunde wurde es fĂŒr die Jungs nicht einfacher. Gaben sich aber nie auf. Leider wurde ein Erfolgserlebnis verwehrt. FĂŒr unsere MĂ€dels war in der Endrunde mehr drin, das Potential wurde nicht ausgeschöpft-
Dennoch haben wir alle wieder dazu gelernt & es war eine tolle Erfahrung. Bei aller RivalitĂ€t & Kampf wurden Werte wie Fair Play, gegenseitige UnterstĂŒtzung, Respekt ĂŒber alle NationalitĂ€ten & intern gelebt & dabei der Spaß nicht vergessen.
Dieses Jahr schienen wir irgendwie das Verletzungspech anzuziehen. Zum GlĂŒck ohne schwerwiegende Folgen. Aber auch in diesen Situationen zeigte sich der Zusammenhalt & gegenseitige UnterstĂŒtzung untereinander.

Immer wieder schön & ein Erlebnis auch die internationalen Spiele: FĂŒr Team Deutschland schickten wir Lisa & Rommy ins Rennen. Bei den Jungs nominierten wir Pascal & Noah. Die Jungs kamen sogar ins Finale & gewannen. Bei den Trainerspielen vertraten uns Isa, Marcel, Phil, Ole („Joker“) & Philipp.
Unsere Woche besteht aber nicht nur aus Handball, gemeinsame Abende & AusflĂŒge runden unsere Woche mehr als nur ab: U.a. war die Tischtennis-Platte abends stĂ€ndig umlagert, die WĂ€sserung unserer Zeltlagers wurde gemeinsam gelöst, die MĂ€dels & Jungs gestalteten ein tolles Banner fĂŒr den Einlauf bei der Eröffnung.
Dieses Jahr waren wir auch wieder mit den Jugendlichen Surfen in KlitmĂžller. Unter professioneller Anleitung in drei Gruppen gab es wieder viele beinahe & einige erfolgreiche Stehversuche zu bewundern. SpĂ€ter ging es dann nach Blokhus an den Strand. Deutlich weniger Wind als in den Vorjahren ermöglichte uns lĂ€nger zu verweilen, sich sportlich zu betĂ€tigen, zu relaxen & uns vom Grill zu stĂ€rken. Auch der Strand in Asaa wurde wieder mehrmals von uns ĂŒber die Woche beehrt. Am letzten Abend fuhren zum Abschluss zum Blokhus Strand & spĂ€ter weiter zum Rubjerg Knude Fyr. An diesem Leuchtturm an der WestkĂŒste genossen wir den Sonnenuntergang. Es war traumhaft.
Wir danken allen fleißigen Helfern & den Eltern, die mit großer vielfĂ€ltiger UnterstĂŒtzung den Jugendlichen eine tolle Woche ermöglichten!

Fotos & Videos können Stimmungen nur teilweise transportieren. Aber bei Facebook, Instagram & unserer Homepage findet Ihr/Sie eine Menge an Informationen, BeitrĂ€ge & Bilder/Videos von, ĂŒber & mit uns Handballern. Schaut/Schauen Ihr/Sie doch mal vorbei!

Am 01.09.2019 geht es wieder los: unsere mĂ€nnliche Jugend A begrĂŒĂŸt die HSG Freiberg im Bezirkspokal. Weiter geht es am 08.09.2019: Ab 10:00 Uhr spielen unsere mĂ€nnliche Jugend C, weibliche Jugend B & mĂ€nnliche Jugend A. Alle Partien in der Mehrzweckhalle Taucha.

Eure TSG!“

#handballtaucha #wirsindhanballtaucha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.