Spielbericht: Mölkau lässt wJB keine Chance (25.11.2017)

Rabenschwarzer Tag vergangenen Samstag auswärts für unsere B-Mädels! Dass es gegen Mölkau kein Spaziergang werden würde, war eigentlich allen klar. Dass die Niederlage dann aber so deutlich ausfiel, überraschte. Man kann das Spiel mit vier Worten zusammenfassen: Es funktionierte gar nichts!

Zuspiele, Abspiele, Pässe, Abwehr, Angriff, Konter, 7-Meter… Alles Fehlanzeige!!! Man dachte die Mädels spielen erst seit zwei Wochen Handball! Es kann (hoffentlich) nur eine Blockade im Kopf gewesen sein, dass man das Match sowieso nicht gewinnen kann. Aber gerade da sollte man genau anders herangehen. Was hat man zu verlieren? Nichts! Was kann man gewinnen? Alles!

Sicher agierten nicht alle Spielerinnen auf ihrer Spezialposition, aber das erklärt keinen 20-Tore-Rückstand. Wir fanden leider fast über die komplette Spielzeit kein Mittel gegen die sprint- und vor allem konterstarken Mölkauerinnen! In HZ 2 fand das Leder über 11 Minuten nicht den Weg ins gegnerische Tor!

Unser sonst immer praktiziertes Tempospiel erstickte schon im Keim. Den größten Teil der Mölkauer Tore generierten wir durch viele technische Fehler selbst! Auch die 7-Meter-Ausbeute: Ungenügend. Von 4 Strafwürfen kein einziger verwandelt. Heute nicht spielentscheidend, aber das darf nicht passieren!

Erst durch eine Umstellung in den letzten Spielminuten konnte man Licht am Ende des Tunnels erkennen. In dieser Zeit spielten wir unentschieden. Jetzt heißt es, aufstehen, schütteln und am Mittwoch gegen LSV besser machen… (Worte: S.D.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.