Pokalrunde wJB vom 03.02.15

Dienstagabend in der MZH Taucha, eigentlich Training, heute aber mal Spiel um den Bezirkspokal der B- Jugend. Der Gegner, kein geringerer als „Die Haie“ aus Mölkau. Nach unserem schwachen Auftritt in Mölkau zum Punktspiel war Widergutmachung angesagt.

Der Pokal hat aber, wie oft zitiert, seine eigenen Gesetze. Mit voller Kapelle und den festen Siegeswillen ging es in die Partie. Leider schien der Anpfiff der beiden Schiedsrichter, die ihre Sache gut machten, einige in Hypnose zu versetzen und ehe diese vorbei war stand es schon 1:3 gegen uns. Da konnte auch „Brüllmücke“ nicht mehr innehalten und weckte seine „Arbeiterinnen“. Ein kollektives Wachrütteln ging durch die Reihen und Handball wurde gespielt. Man kämpfte sich heran, schaffte den Ausgleich zum 4:4 und ging 5:4 in Führung. Marie, die einen super Tag erwischte, führte im Angriff gut Regie, setzte ihre Nebenleute gut in Szene und ging selber Richtung Tor.

Leider machte uns die Mitte von Mölkau in der Abwehr das Leben schwer, tanzte selbige immer wieder aus, kam zu Toren und hielt so ihre Mannschaft im Spiel. Keine Mannschaft konnte sich bis zur Halbzeit absetzen und so stand es nach 25 Minuten 9:8 für uns. In der zweiten Halbzeit wurde mehr Handball gekämpft (immer im Rahmen des Erlaubten und fair) als gespielt. Es wurde das Spiel der zwei Torhüter und der vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Tore waren Mangelware und wenn uns doch mal die Führung gelang, wurde sie postwendend wieder ausgeglichen. Beim 12:12 ging es in die letzte Spielminute und in die Entscheidung des Spiels. Taucha im Angriff und als ein Zeitspiel drohte, keiner eine Idee hatte, kam der Ball zu Celi auf Linksaußen. Eigentlich nichts weltbewegendes, weil sie spielt ihn wieder zurück und gut. Nicht an diesem Abend! Wie durch einen Geistesblitz getroffen spielte sie ihre Gegnerin aus und erzielte die viel umjubelte 13:12- Führung. Als dann Linda den Ball der frei durchlaufenden Spielerin von Mölkau im Gegenangriff super parierte war der Sieg in der Tasche.

Es galt noch bange 7 Sekunden zu überstehen, dann kannte der Jubel über den Sieg und die Widergutmachung aus dem Punktspiel keine Grenzen. Danke auch an unsere Fans, die uns bei diesem spannenden Spiel lautstark unterstützten. Der Weg zum Endspiel nach Zwenkau ist nur noch einen Sieg entfernt- lasst uns das Ding holen!!!

 Bilder findet ihr da: Hier klicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.